Ausbilder-Camp 2017: Fit für die Praxis

Kompakttraining für eine kompetente, zeitgemäße Ausbildung

Die meisten Ausbildungsbeauftragten/-betreuer haben nie gezielt Gelegenheit zu lernen, wie sie ihre Azubis zeitgemäß und kompetent in der Praxis ausbilden können. Auch allein das Bestehen der Ausbildereignungsprüfung kann Praxisübungen nicht ersetzen. Und genau hier setzen wir gemeinsam an:
Wir bieten Ihnen in diesem Training in fünf inhaltlichen Schwerpunkten praktisches Handwerkszeug und jede Menge Tipps.
+ Sie erfahren und trainieren, wie Sie als Ausbildungsbeauftragter professionell auf die geänderten Anforderungen in der Berufsausbildung eingehen
+ Sie entwickeln Ihr eigenes Rollenverständnis als Ausbildungscoach und reflektieren Ihre Aufgaben und aktuellen Kompetenzen.
+ Sie erweitern Ihr Methodenrepertoire in den Bereichen Führung, Kommunikation und der Gestaltung handlungsorientierter Lernprozesse.
+ Sie lernen ausgewählte Methoden aus der systemischen Beratung/Coaching kennen.
+ Fallbeispiele, die Bearbeitung eigener Problemstellungen sowie Rollenspiele, praktische Übungen und Checklisten sorgen für einen bestmöglichen Lerntransfer in den Arbeitsalltag.

Kernthemen: Umbruch in der Berufsausbildung: Vom Ausbildungsbeauftragtem zum Ausbildungscoach I Grundlagen zum Lernen, Lerntypen und Lernprozessbegleitung

Rolle des Ausbildungscoachs: Entwicklung eines eigenes Rollenverständnisses auf Basis aktueller Anforderungen I Kompetenzen des „neuen“ Ausbildungsbeauftragten | Erweiterung der eigenen Methodenkompetenz

Führung von Auszubildenden: Den eigenen Führungsstil und -persönlichkeit reflektieren/entwickeln. Führungsinstrumente gezielt einsetzen und situativ anpassen.

Kommunikation im Ausbildungskontext: Grundlagen erfolgreicher Kommunikation, Gesprächsführung und –techniken in ausbildungstypischen Situationen erfolgreich anwenden (Beurteilungs- und Konflitktespräche)

Handlungsorientierte Lernprozesse gestalten: Methodenrepertoire zur systematischen Anleitung von Auszubildenden im Lernprozess und zur Steigerung der Lernmotivation

Methoden: Moderierter Workshop mit kurzen Trainer-Inputs und hohem
Anteil an praktischen Übungen, Rollenspielen, Fallbeispielen und Erfahrungs-austausch. Fragen-/Aufgabenstellungen aus der eigenen Praxis können im Training bearbeitet werden. Sie erhalten mit Ihrer Anmeldung einen entsprechenden Fragebogen.

Zielgruppe: Ausbilder-Starter, Ausbilder, Personalentwickler, Personalreferenten, HR-Manager, Personalleiter, Ausbildungsbeauftragte und alle Mitarbeiter mit Ausbildungsverantwortung – sowohl für Funktions-Neueinsteiger als auch Berufserfahrene,die neue Impulse für ihre Arbeit suchen.

Wir bieten Ihnen in diesem Training in fünf inhaltlichen Schwerpunkten praktisches Handwerkszeug und jede Menge Tipps für Ausbildungs-Neueinsteiger und "alte Hasen", die Ihr Know-how auf den neuesten Stand bringen möchten.
+ Sie erfahren und trainieren, wie Sie professionell auf die geänderten Anforderungen in der Berufsausbildung eingehen
+ Sie entwickeln Ihr eigenes Rollenverständnis als Ausbildungscoach und reflektieren Ihre Aufgaben und aktuellen Kompetenzen
+ Sie erweitern Ihr Methodenrepertoire in den Bereichen Führung, Kommunikation und der Gestaltung handlungsorientierter Lernprozesse.
+ Sie lernen ausgewählte Methoden aus der systemischen Beratung/Coaching kennen.
+ Fallbeispiele, die Bearbeitung eigener Problemstellungen sowie Rollenspiele, praktische Übungen und Checklisten sorgen für einen bestmöglichen Lerntransfer in den Arbeitsalltag.

Kernthemen: Umbruch in der Berufsausbildung I Rolle des Ausbildungscoachs I Führung von Auszubildenden I Kommunikation im Ausbildungskontext I Handlungsorientierte Lernprozesse gestalten I Methodenrepertoire zur systematischen Anleitung von Auszubildenden im Lernprozess
Fragen-/Aufgabenstellungen aus der eigenen Praxis können im Training bearbeitet werden. Sie erhalten mit Ihrer Anmeldung einen entsprechenden Fragebogen.

Dozent/-in: Tina Haag, Personal- und Organisationsentwicklerin