Mobbing, Bossing & und sexuelle Grenzverletzungen am Arbeitsplatz

Folgen, Maßnahmen und Prävention

Mobbing und Bossing bedeutet nicht, dass in einem Unternehmen ein schlechtes Betriebsklima herrscht, dass es eine gelegentlich unfaire Führungskraft oder den üblichen Büroklatsch gibt.
Mobbing ist laut BAG das systematische Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren von Arbeitnehmern untereinander oder auch durch Vorgesetzte. Mobbing verpflichtet sowohl das Unternehmen wie auch den Betriebsrat zum Handeln!
Gerade in den letzten Jahren steht auch das Thema der sexuellen Grenzverletzungen am Arbeitsplatz immer mehr im Fokus, nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden medialen Präsenz. Das Seminar klärt die rechtlichen Hintergründe, die Folgen, die Maßnahmen sowie die präventiven Möglichkeiten.


Ihr Nutzen:
Sie erkennen Mobbing, Bossing und sexuelle Grenzverletzungen
Sie wenden gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schaden ab
Sie kennen Hilfe für akute Situationen
Sie verbessern Ihr Firmenimage
Sie verbessern die Mitarbeiterzufriedenheit
Sie erweitern Ihre Führungskompetenz


Kernthemen:
Definition von Mobbing und Bossing
Ab wann sprechen wir von sexuellen Grenzverletzungen?
Häufige Ursachen und (typischer) Verlauf, Gesundheitliche Auswirkungen
Wirtschaftliche und gesellschaftliche Auswirkungen
Gesetzliche Grundlagen, Haftung
Hilfe und Maßnahmen innerhalb und außerhalb des Unternehmens
Prävention

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, Betriebs- und Personalratsmitglieder, Personalverantwortliche

Mobbing und Bossing bedeutet nicht, dass in einem Unternehmen ein schlechtes Betriebsklima herrscht, dass es eine gelegentlich unfaire Führungskraft oder den üblichen Büroklatsch gibt.
Mobbing ist laut BAG das systematische Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren von Arbeitnehmern untereinander oder auch durch Vorgesetzte. Mobbing verpflichtet sowohl das Unternehmen wie auch den Betriebsrat zum Handeln!

Kernthemen: Definition von Mobbing und Bossing | Ab wann sprechen wir von sexuellen Grenzverletzungen? | Häufige Ursachen und (typischer) Verlauf, Gesundheitliche Auswirkungen | Wirtschaftliche und gesellschaftliche Auswirkungen | Gesetzliche Grundlagen, Haftung | Hilfe und Maßnahmen innerhalb und außerhalb des Unternehmens | Prävention

Dozent/-in: Birgit Schweidler, BS Seminare