NEUROLEADERSHIP und Kommunikation für AusbilderInnen

Menschen führen, lehren, inspirieren, begeistern und prägen!

Top-Training

Seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts nehmen die wissenschaftlichen Fortschritte im Hinblick auf ein ganzheitliches und transdisziplinäres Verständnis der menschlichen Psyche enorm zu. Als treibende Kraft kann hierbei die sehr junge „Neuroscience“, verbunden mit der Humangenetik und Zellbiologie betrachtet werden. Davon profitieren insbesondere die Lehr- und Lernpsychologie, die Entwicklungspsychologie und Pädagogik sowie die Führungslehre in Forschung und Praxis.

Aktuelle Erkenntnisse der Neurobiologie und Genetik zeigen auf, wie sehr Interaktion und Kommunikation zwischen Menschen bis auf die innersten Strukturen von Körper und Geist einwirken und vice versa davon bestimmt sind. Im Hinblick auf das Lernen und das Führen von Menschen sind diese Wechselwirkungen zwischen kleinsten molekularen und atomischen Prozessen sowie den organisch-funktionalen Ebenen des menschlichen Körpers mit der physischen und sozialen Umwelt von immenser Bedeutung. Kleinste Zellen wie Neuronen, Mikroglia und Astrozyten sowie die von ihnen ausgeschütteten Neurotransmitter, Proteine, Zytokine und Wachstumsfaktoren beeinflussen das Lernen, Verhalten, Fühlen und Denken des Menschen maßgeblich und werden selbst wiederum von äußeren Reizen aktiviert und transformiert.

Der Trainingstag verfolgt das Ziel, diese Erkenntnisse für Menschen in Ausbildungsverantwortung nutzbar zu machen. Führungskräfte lernen, wie ihr Führungsverhalten die neuronalen Prozesse ihrer Auszubildenen prägt und welche nachhaltigen Spuren sie selbst in den Genen von Menschen hinterlassen können. Basierend auf dem ganzheitlichen neuropsychologischen Persönlichkeitsmodell von Dr. Malloy und eingebettet in einen Kontext aktueller Führungs- und Lerntheorien erleben TeilnehmerInnen eine Fortbildung, welche unmittelbare Implikationen für das Führungsverhalten, die Ausbildungsgestaltung, die Förderung von Gesundheit, das betriebliche Miteinander sowie die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen beinhaltet.

Sie erfahren, wie sich intellektuelle Leistungsfähigkeit, Selbstmotivation, Freude am Lernen, das Durchsetzungsvermögen und die Stressbewältigung bei jungen Erwachsenen fördern lassen sowie der Umgang mit klassischen Herausforderungen in der Ausbildung gelingen kann.


Dr. Robin J. Malloy genießt mittlerweile deutschlandweit Renommee, unter anderem durch seine mitreißenden Vorträge auf den Deutschen Schulleiterkongressen und ist ein vielgefragter Sprecher und Experte für Ministerien, Schulen, Verbänden und Unternehmen.

Zielgruppe: Ausbilder, Personalentwickler, Personalreferenten, Personalleiter, Ausbildungsbeauftragte und alle Mitarbeiter mit Ausbildungsverantwortung

Toptraining als Follow-up zum Ausbilder-Update!

Aktuelle Erkenntnisse der Neurobiologie und Genetik zeigen auf, wie sehr Interaktion und Kommunikation zwischen Menschen bis auf die innersten Strukturen von Körper und Geist einwirken und vice versa davon bestimmt sind. Im Hinblick auf das Lernen und das Führen von Menschen sind diese Wechselwirkungen zwischen kleinsten molekularen und atomischen Prozessen sowie den organisch-funktionalen Ebenen des menschlichen Körpers mit der physischen und sozialen Umwelt von immenser Bedeutung.
Die Fortbildung NEUROLEADERSHIP verfolgt das Ziel, diese Erkenntnisse für Menschen in Ausbildungsverantwortung nutzbar zu machen. Führungskräfte lernen, wie ihr Führungsverhalten die neuronalen Prozesse ihrer Auszubildenen prägt und welche nachhaltigen Spuren sie selbst in den Genen von Menschen hinterlassen können. Basierend auf dem ganzheitlichen neuropsychologischen Persönlichkeitsmodell von Dr. Malloy und eingebettet in einen Kontext aktueller Führungs- und Lerntheorien erleben TeilnehmerInnen eine Fortbildung, welche unmittelbare Implikationen für das Führungsverhalten, die Ausbildungsgestaltung, die Förderung von Gesundheit, das betriebliche Miteinander sowie die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen beinhaltet.

Dr. Robin J. Malloy genießt mittlerweile deutschlandweit Renommee, unter anderem durch seine mitreißenden Vorträge auf den Deutschen Schulleiterkongressen und ist ein vielgefragter Sprecher und Experte für Ministerien, Schulen, Verbänden und Unternehmen.
Erfahren Sie, wie sich intellektuelle Leistungsfähigkeit, Selbstmotivation, Freude am Lernen, das Durchsetzungsvermögen und die Stressbewältigung bei jungen Erwachsenen fördern lassen sowie der Umgang mit klassischen Herausforderungen in der Ausbildung gelingen kann.